Weitere Infos hier!

Kinder schützen!

Erstellt am 27.02.2020

Die Evangelische Kirche von Westfalen möchte allen Menschen sichere Orte bieten. Kinder sind dabei besonders im Blickfeld, weil in vielen Fällen Erwachsene ihre Sicherheit gewährleisten müssen. Auch im Kindergottesdienst ist das wichtig. Besonders vor dem Hintergrund, dass wir auch dort damit rechnen müssen, Kindern zu begegnen, die unter (sexualisierter) Gewalt zu leiden haben.

Um Kinder besser schützen zu können, braucht es tragfähige Konzepte zum Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung. Teil dieser Konzeptarbeit ist es, ALLE Mitarbeitenden (ehren- und hauptamtliche) zu Fragen der Prävention vor und dem Umgang mit Fällen sexualisierter Gewalt in Schulungen zu sensibilisieren und zu informieren. Entsprechende Schulungen werden nach Konzept "Hinschauen. Helfen. Handeln." der EKD ab 2020 in allen Kirchenkreisen der EKvW durchgeführt.

Weiterführende Links:

Projektseite "Hinschauen. Helfen. Handeln". der EKD

Prävention, Intervention und Hilfe - Seite der EKvW